Coverart for item
The Resource Rechtssprache und Schwächerenschutz, Lena Kunz, Vivianne Ferreira Meşe (Hrsg.)

Rechtssprache und Schwächerenschutz, Lena Kunz, Vivianne Ferreira Meşe (Hrsg.)

Label
Rechtssprache und Schwächerenschutz
Title
Rechtssprache und Schwächerenschutz
Statement of responsibility
Lena Kunz, Vivianne Ferreira Meşe (Hrsg.)
Contributor
Editor
Subject
Genre
Language
  • ger
  • por
  • spa
  • eng
  • ger
  • por
  • ger
Summary
The conference volume presents a cross-disciplinary dialogue concerning the question how to make legal language easier to understand for non-lawyers. The volume focuses on textual and visual strategies for comprehensible legal language (verständliche Rechtssprache), which is not necessarily identical with plain language in general. It explores the perspective of practicing lawyers and translators of legal texts, as well as approaches to greater comprehensibility of law in the Roman Empire, in the 17th century, and during the first German women’s movement in the 19th century. The inside view of lawyers is contrasted by an external viewpoint provided by the findings of legal linguistics and by a through scrutiny of the notion of vulnerability. The volume does not only include a subject index and a summary of the ongoing discussions during the conference, but also a Rapport de Synthèse of Peter-Christian Müller-Graff
Cataloging source
YDX
Illustrations
  • illustrations
  • maps
Index
index present
Language note
Contributions chiefly in German, with two papers in Portuguese, one in Spanish and one in English; abstracts in Portuguese and German
Literary form
non fiction
Nature of contents
bibliography
http://library.link/vocab/relatedWorkOrContributorName
  • Ferreira Meşe, Vivianne
  • Kunz, Lena
http://library.link/vocab/subjectName
  • Law
  • Law
Label
Rechtssprache und Schwächerenschutz, Lena Kunz, Vivianne Ferreira Meşe (Hrsg.)
Instantiates
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references and index
Carrier category
volume
Carrier category code
  • nc
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; I. Ausgangspunkte in der Rechtsgeschichte und im Privatrecht; Der Gedanke der sozialen Gerechtigkeit in der Antike; I. Der Schutz des Schwächeren in der Rhetorik des Protagoras; II. Der Schutz des Schwächeren als Sozialethik im altorientalischen Raum; Personas vulnerables y comprensión del derecho en Roma; A. ¿Quiénes eran "personas vulnerables" en Roma?; B. La comprensión del derecho en Roma; I. El camino hacia la publicidad; II. Buscando un derecho comprensible.; 1. Recursos lingüísticos. Entre tecnicismo y comprensibilidad: un difícil equilibrio; a) El tecnicismo propio del derecho
  • B) Un lenguaje comprensible2. Recursos jurídicos; a) El transcurso del tiempo; b) La exención de requisitos formales; 3. Recursos visuales; 4. Recursos auditivos; 5. Recursos organizativos y materiales; 6. Recursos interpretativos; 7. Recursos de intermediación; C. La ignorantia iuris; I. La ignorantia litterarum; D. La adaptación del lenguaje a la condición del receptor vulnerable; I. Un ejemplo de lenguaje sencillo para un receptor sencillo en la legislación constantiniana.; E. El "manual de estilo" de Justiniano; Schutz der Schwächeren im Privatrecht: Eine Einführung; 1. Einleitung
  • I -- Entwicklung des Schutzes der Schwächeren im Privatrecht: Basis und erste MethodenA) Von Rom zum kanonischen Recht und Völkerrecht: Auslegung und Status; B) Nationalstaaten und Zivilgesetzbücher: Aussonderung (Ausschluss?) und situativer Schutz; II -- Schutz der Schwächeren als Funktion des Privatrechts: Einfluss der Menschen- und Grundrechte; A) Gleichheitsfunktion des Privatrechts und ‚Droit à la diffèrence'; B) Schwächere als Gruppe und Quellenpluralismus: rechtssystematische Herausforderungen; Schlussbemerkungen
  • Das rechtsg(b)elehrte Frauenzimmer. Zur Konstruktion von weiblicher Vulnerabilität in Rechtsübersetzungen des späten 19. JahrhundertsI. Einführung: Intralinguales Übersetzen als Wissensvermittlung; II. Einige Vorüberlegungen; 1. (Rechts-)Politischer Kontext als Folie für Rechtsübersetzungen; 2. Die Konstruktionsmacht des Übersetzers über Differenz und Gleichheit zwischen den Geschlechtern; 3. Methodische Fallstricke in der Geschlechterforschung; III. Die juristische Fachsprache im Ehegüterrecht: Eine rechtspolitisch neutrale Ausdrucksform für Juristen im späten 19. Jahrhundert?
  • 1. Überblick über einige ehegüterrechtliche Modelle im späten 19. Jahrhundert2. Die Sprache von Heinrich Dernburg und Julius Weil im Vergleich; a. Adressaten- und sachbezogene Sprache; b. Politisch neutrale Sprache?; aa. Verdeckter Schulterschluss mit den Lesern?; bb. Offener Schulterschluss mit den Leserinnen; c. Ergebnis; 3. Konstruktionsmacht und juristische Fachsprache; IV. Sprache und Konstruktion von Geschlecht in Rechtsübersetzungen; 1. Die Ansprache der Leserin bei Julius Weil; 2. Übersetzungsstrategie und politische Position des Übersetzers
Dimensions
23 cm
Edition
1. Auflage
Extent
459 pages
Isbn
9783848743162
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • n
Other physical details
illustrations (some color), color map
System control number
(OCoLC)1037809398
Label
Rechtssprache und Schwächerenschutz, Lena Kunz, Vivianne Ferreira Meşe (Hrsg.)
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references and index
Carrier category
volume
Carrier category code
  • nc
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; I. Ausgangspunkte in der Rechtsgeschichte und im Privatrecht; Der Gedanke der sozialen Gerechtigkeit in der Antike; I. Der Schutz des Schwächeren in der Rhetorik des Protagoras; II. Der Schutz des Schwächeren als Sozialethik im altorientalischen Raum; Personas vulnerables y comprensión del derecho en Roma; A. ¿Quiénes eran "personas vulnerables" en Roma?; B. La comprensión del derecho en Roma; I. El camino hacia la publicidad; II. Buscando un derecho comprensible.; 1. Recursos lingüísticos. Entre tecnicismo y comprensibilidad: un difícil equilibrio; a) El tecnicismo propio del derecho
  • B) Un lenguaje comprensible2. Recursos jurídicos; a) El transcurso del tiempo; b) La exención de requisitos formales; 3. Recursos visuales; 4. Recursos auditivos; 5. Recursos organizativos y materiales; 6. Recursos interpretativos; 7. Recursos de intermediación; C. La ignorantia iuris; I. La ignorantia litterarum; D. La adaptación del lenguaje a la condición del receptor vulnerable; I. Un ejemplo de lenguaje sencillo para un receptor sencillo en la legislación constantiniana.; E. El "manual de estilo" de Justiniano; Schutz der Schwächeren im Privatrecht: Eine Einführung; 1. Einleitung
  • I -- Entwicklung des Schutzes der Schwächeren im Privatrecht: Basis und erste MethodenA) Von Rom zum kanonischen Recht und Völkerrecht: Auslegung und Status; B) Nationalstaaten und Zivilgesetzbücher: Aussonderung (Ausschluss?) und situativer Schutz; II -- Schutz der Schwächeren als Funktion des Privatrechts: Einfluss der Menschen- und Grundrechte; A) Gleichheitsfunktion des Privatrechts und ‚Droit à la diffèrence'; B) Schwächere als Gruppe und Quellenpluralismus: rechtssystematische Herausforderungen; Schlussbemerkungen
  • Das rechtsg(b)elehrte Frauenzimmer. Zur Konstruktion von weiblicher Vulnerabilität in Rechtsübersetzungen des späten 19. JahrhundertsI. Einführung: Intralinguales Übersetzen als Wissensvermittlung; II. Einige Vorüberlegungen; 1. (Rechts-)Politischer Kontext als Folie für Rechtsübersetzungen; 2. Die Konstruktionsmacht des Übersetzers über Differenz und Gleichheit zwischen den Geschlechtern; 3. Methodische Fallstricke in der Geschlechterforschung; III. Die juristische Fachsprache im Ehegüterrecht: Eine rechtspolitisch neutrale Ausdrucksform für Juristen im späten 19. Jahrhundert?
  • 1. Überblick über einige ehegüterrechtliche Modelle im späten 19. Jahrhundert2. Die Sprache von Heinrich Dernburg und Julius Weil im Vergleich; a. Adressaten- und sachbezogene Sprache; b. Politisch neutrale Sprache?; aa. Verdeckter Schulterschluss mit den Lesern?; bb. Offener Schulterschluss mit den Leserinnen; c. Ergebnis; 3. Konstruktionsmacht und juristische Fachsprache; IV. Sprache und Konstruktion von Geschlecht in Rechtsübersetzungen; 1. Die Ansprache der Leserin bei Julius Weil; 2. Übersetzungsstrategie und politische Position des Übersetzers
Dimensions
23 cm
Edition
1. Auflage
Extent
459 pages
Isbn
9783848743162
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • n
Other physical details
illustrations (some color), color map
System control number
(OCoLC)1037809398

Library Locations

    • Biddle Law LibraryBorrow it
      3400 Chestnut Street, Philadelphia, Pennsylvania, 19104, US
      39.954941 -75.193362
Processing Feedback ...